Pfingsten

 

Verborgen wirket Gottes Geist
mit sanften, zarten Händen,
wie Mutter uns die Wege weist,
wo Angst und Trauer enden:
Sie gibt uns Mut hindurchzusehn
und aufeinander zuzugehn,
umhüllt uns mit Verstehn.

                                                           (EG 556,1)

 

Das brauchen wir gerade besonders: Mut hindurchzusehen, weiterzusehen, darüber hinauszusehen. Mut und Hoffnung, dass wir auch durch diese Krise hindurchkommen werden. Immer wieder haben Generationen vor uns Krisen bewältigt, Krisen, die ein ganzes Land beschäftigt haben, Krisen, die über das Leben einzelner Menschen hereingebrochen sind. Der Heilige Geist ist ein Begleiter, der durch solche Krisen hindurchführt. Verborgen wirkt er, tröstend, heilend, helfend, mit zarten, sanften Händen. Gott will „euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“, heißt es in Jesaja 66,13. Welch ein vertrauensvolles Bild von unserem Gott!

Wir feiern Gottesdienste in der Schlosskirche

An jedem Sonntag um 10 Uhr feiern wir evangelische Gottesdienste in der Schlosskirche. Seit Februar auch wieder regelmäßige, wöchentliche musikalische Abendgottesdienste jeden Samstag.

Manches ist anders, als gewohnt. Die evangelische Kirchengemeinde Bad Mergentheim muss sich an die Vorgaben des Landes Baden-Württemberg und an die der württembergischen Landeskirche halten. Dazu gehört, dass die Sitzplätze so verteilt sind, dass jeder Gottesdienstbesucher mit 2 Metern Abstand zum nächsten sitzt. Damit ist die Anzahl der Sitzplätze auch in einer großen Kirche wie der Schlosskirche sehr beschränkt. Zudem müssen die Besucher ihren Namen, ihre Adresse und Telefonnummer in der Kirche hinterlegen, einen Mundschutz tragen und weitere Hygieneregeln einhalten. Auch die Dauer eines Gottesdienstes ist vorgegeben. Er soll nicht länger als 35 Minuten sein, so die evangelische Landeskirche in Württemberg. Vieles wird in den Gottesdiensten aber auch vertraut sein: die Orgelmusik, die Gebete, die Lieder, die Predigt, die Bibeltexte, der Segen.

Die evangelische Kirchengemeinde ist froh darüber, dass wir gemeinsam Gottesdienst feiern können, auch wenn es manche Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gibt.

Die Schlosskirche ist außerhalb der Gottesdienste für Besucher geöffnet.

Wir werden in der Schlosskirche Gottesdienst feiern, solange dies möglich und auch angesichts steigender Infektionszahlen verantwortbar ist. Falls der Inzidenzwert im Main-Tauber-Kreis den Wert von 250 pro 100 000 Einwohner erreicht, werden für die darauffolgenden Tage die Gottesdienste abgesagt.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis!

 

Rogate, 9. Mai, EG 344 "Vater unser im Himmelreich", Vorspiel von Johann Lorentz und drei Strophen

Christi Himmelfahrt, 13. Mai, EG 123 "Jesus Christus herrscht als König", Vorspiel von Ingo Bredenbach und vier Strophen

Exaudi, 16. Mai, EG 136 "O komm, du Geist der Wahrheit", Vorspiel von Kay Johannsen und vier Strophen

Pfingstsonntag, 23. Mai, NL (Wo wir dich loben) Nr. 105 "Atme in uns, Heiliger Geist", Vorspiel von Markus Leidenberger und drei Strophen

Trintatis, 30. Mai, EG 140 "Brunn alles Heils, dich ehren wir", Vorspiel von Johannes Matthias Michel und drei Strophen

1. Sonntag nach Trinitatis, 6. Juni, EG 365 "Von Gott will ich nicht lassen", Vorspiel Johann Michael Bach und vier Strophen

2. Sonntag nach Trinitatis, EG 225 "Komm, sag es allen weiter", Vorspiel von Helmut Michael Brand und drei Strophen

Rogate, Predigt Pfarrer Christoph Rother, Lukas 11, 9-13

Exaudi, Predigt Pfarrer Christoph Rother, Johannes 7,37-39

Pfingstsonntag, Predigt Pfarrerin Angelika Segl-Johannsen, 1. Mose 11,1-9

Trinitatis, Predigt Pfarrerin Regina Korn, Johannes 3,1-13

1. Sonntag nach Trinitatis, Predigt Pfarrer Christoph Rother, 1. Johannes 4,16b-21

Musikalische Andacht zur Marktzeit im Mai 2021

 

Musikalische Andacht mit Pfarrerin Regina Korn.
Kantor Lucas Ziegler an der Orgel:

Johann Christian Kittel (1732-1809): Preludio a-moll pro Organo pleno

Johann Ludwig Krebs (1713-1780): Fantasia sopra "Herr Jesu Christ, dich zu uns wend" à 2 Claviere è Pedale

EG 155, "Herr Jesu Christ, dich zu uns wend" - Fughette von Gaël Liardon (1973-2018) und alle vier Strophen (Gesang und Orgel)

Denis Bédard (*1950): Variations sur "Lasst uns erfreuen"

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 12.06.21 | „Posaunentag im Land“

    Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (ejw) lädt am 4. Juli die rund 680 Posaunenchöre in Württemberg ein, in ihren jeweiligen Gemeinden den „Posaunentag im Land“ unter dem Motto „Vertrauenssache Glauben“ zu feiern. Eine Serenade und ein Gottesdienst werden live aus Ulm übertragen.

    mehr

  • 10.06.21 | „Wir haben einen weiten Weg vor uns“

    Aus Anlass der Kundgebung gegen Antisemitismus am 11. Juni in Ulm erklärt Prälatin Gabriele Wulz im Interview, wie sie selbst antijüdische Haltungen im Alltag und in der kirchliche Arbeit erlebt und was Kirche und Gemeinden dagegen tun können.

    mehr

  • 10.06.21 | Woche der Diakonie 2021

    Zur Woche der Diakonie ruft das Diakonische Werk Württemberg zu verstärkter Aufmerksamkeit und Engagement für benachteiligte Menschen auf, deren Lage sich nach der Pandemie oft verschlechtern wird. Die Woche der Diakonie beginnt am 13. Juni.

    mehr