Evangelische Schlosskirche Bad Mergentheim

© Hans-Jürgen Hinnecke

Erste Aufzeichnungen über den Bau einer kleinen Hauskapelle an der Stelle der heutigen Schlosskirche stammen aus dem Jahr 1249. Ein erster Kirchenbau entstand nur wenige Jahre später.  1730 entschloss sich Hochmeister Franz-Ludwig zum Neubau der Schlosskirche, wodurch die Schlosskirche ihr heutiges Gesicht erhielt. Beauftragt mit dem Bau wurde der Mergentheimer Baumeister und Stuckateur Franz Joseph Roth, der den gesamten Bau leitete. 1736 wurde die Kirche  schließlich geweiht. Die letzte große Neuerung war der Einbau einer Plum-Orgel Ende der 80er-Jahre des letzten Jahrhunderts.

 

Heute gehört die Schlosskirche dem Land Baden-Württemberg und  ist der evangelischen Kirchengemeinde Bad Mergentheim seit 1817 zur Nutzung übergeben. Unsere Kirchengemeinde feiert in dieser ehrwürdigen  Kirche ihre wöchentlichen Gottesdienste am Samstag und Sonntag, aber auch Taufen und Trauungen werden regelmäßiger hier abgehalten. Außerdem finden immer wieder auch Konzerte mit einem abwechslungsreichen Programm statt.

 

Wenn Sie mehr über die Geschichte, den Aufbau, die Ausstattung und die Bedeutung der Schlosskirche erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die Lektüre des Kleinen Kunstführers des Schnell und Steiner Verlags. 

 

Die Gottesdienstzeiten in der Schlosskirche sind:

Samstags um 19 Uhr

Sonntags um 10 Uhr

 

Besichtigungen der Schlosskirche sind zu folgenden Zeiten möglich:

  • November bis März:

Werktags 9-16 Uhr (Donnerstags erst ab 13 Uhr)

Sonntags 12-16 Uhr

  • April bis Oktober:

Werktags 9-17 Uhr (Donnerstags erst ab 13 Uhr)

Sonntags 12-17 Uhr

 

Wenn Sie Interesse daran haben, sich in der Schlosskirche trauen zu lassen, fragen Sie dies gerne im Pfarramtssekretariat an. 

© Hans-Jürgen Hinnecke

© Hans-Jürgen Hinnecke

© Hans-Jürgen Hinnecke

Lageplan